Schüler der Berufliche Schulen Bebra bauen Leonardo da Vinci Brücke

Auszubildende im dritten Lehrjahr - Fachkräfte für Straßen- Verkehrstechnik - beteiligten sich erfolgreich beim sechsten landesweiten Wettbewerb „BRÜCKENschlag“ der Ingenieurkammer Hessen unter der Schirmherrschaft der Kultusministerin Nicola Beer. Mit ihrer „Leonardo da Vinci-Brücke“ erreichten Sie den vierten Platz!

Insgesamt beteiligten sich 612 Schüler von 55 Schulen mit 185 Brückenmodellen. Die Herausforderung bestand darin, ein 60 Zentimeter breites Tal zu überspannen. Als Baumaterialien waren Leisten aus Holz oder Kunststoff mit 2,5 mal 2,5 Millimeter im Querschnitt und maximal 7 Zentimeter Länge, 80 Gramm Papier, Stecknadeln, Bindfäden und Bastelkleber erlaubt. Die Brücken mussten an jeder Stelle mindestens ein Gewicht von einem Kilogramm tragen. Die Ingenieurkammer bewertete nicht nur den Belastungstest, sondern begutachtete auch die Verarbeitung und das Eigengewicht der Brücke. Der Wettbewerb war in zwei Altersklassen, bis achten Klasse und ab der neunten bis zur 13. Klasse eingeteilt. Unter der Leitung von Dieter Rössler und Marco Vogel, beide Berufsschullehrer der Fachkräfte für Straßen- und Verkehrstechnik, wurden nach vielen Vorüberlegungen der Auszubildenden eine Hängebrücke und eine Bogenbrücke entwickelt. Die Bogenbrücke wurde mit einem Leonardobogen konstruiert. Hierbei handelt es sich um eine selbsttragende Konstruktion, die die 60 Zentimeter sehr filigran ohne Zwischenstützen überspannt. Für diese Konstruktion erhielten die Auszubildenden von der Ingenieurkammer einen vierten Platz in der Alterskategorie neun bis 13. Klasse. Überreicht wurden die Urkunden vom Staatssekretär im Kultusministerium, Alexander Lorz, und dem Vorstandsmitglied der Ingenieurkammer, Ingolf Kluge.

KONTAKTE

Berufliche Schulen Bebra
Auestraße 30
36179 Bebra

06622 -7493