Bebras 1. Solarbootrennen

Tolle Technik und wunderschöne Boote konnten bei Bebras 1. Solarbootrennen an den Beruflichen Schulen bewundert werden, das von Schülern des Beruflichen Gymnasiums organisiert wurde.
70 Grundschüler aus den 4. Klassen der Brüder Grimm Grundschule in Bebra machten sich mit ihren Lehrkräften auf den Weg zu den Beruflichen Schulen in Bebra, um mit ihren selbst gebauten Booten ein Wettrennen auszutragen. 

Bereits im Vorfeld waren die Grundschüler zu Gast an den Beruflichen Schulen in Bebra und haben mit Unterstützung von Schülern des 12 BG Technik ihre Solarboote in den Werkstätten der Beruflichen Schulen gebaut. Das Projekt führt die Grundschüler an die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) heran. „Als MINT-freundliche Schule ist es den Beruflichen Schulen Bebra wichtig, andere Schulen zu unterstützen und ihnen das Thema der Erneuerbaren Energien näher zu bringen“ erklärt die Projektinitiatorin Bianca Feyerabend, Oberstudienrätin an den Beruflichen Schulen.
Die Boote wurden unter anderem aus Kunststoffflaschen gebaut und mit einem Solarmodul versehen, das einen Motor mit einer Luftschraube antreibt. Dabei mussten die Grundschüler darauf achten, dass sie ihre Boote ausjustieren, damit diese später beim Rennen auch geradeaus fahren und sich nicht nur im Kreis drehen. „Das Bauen der Boote hat sehr viel Spaß gemacht und der Test im Wasser hat gezeigt, dass mein Boot auch fährt. Ich bin ganz gespannt, wie ich beim Rennen abschneiden werde“, freut sich Anastasia.
Das Wettrennen fand unter dem Motto „Bebras 1. Solarbootrennen, der witzig spritzige Sonnenbootspaß“ statt. Im Vorfeld wurde dafür auf dem Gelände der Beruflichen Schulen Bebra ein Wasserbecken aufgebaut. Für dieses erstmalige Ereignis hat Horst Groß, Bürgermeister der Stadt Bebra die Schirmherrschaft übernommen und den Wettkampf eröffnet. Herr Haas, Schulleiter der Beruflichen Schulen in Bebra, rief dabei den Grundschülern zu: „Macht heute mal richtig Lärm, damit alle Wissen dass ihr zu Besuch bei uns seid.“ Das ließen sich die Viertklässler nicht zweimal sagen und feuerten kräftig ihre Solarboote an.
Die Grundschüler konnten in zwei Kategorien Preise gewinnen. In einem Wettrennen wurde das schnellste Boot ermittelt. Durch die unterschiedliche Reibung des Bootes mit dem Wasser waren die Boote unterschiedlich schnell. Das schnellste Boot hat Jonas Blackert gebaut, Platz 2 ging an Darian Jung und den 3. Platz belegte Dominik Jentsch. In der zweiten Kategorie wurde das schönste Boot ermittelt. Die Grundschüler hatten sich viel Mühe mit ihren Booten gegeben und diese ganz individuell im Kunstunterricht gestaltet. Das schönste Boot wurde von Kaeiss Nuri erstellt. Platz 2 und 3 gingen an Mona Mietzner sowie Tugay Yurdakul. Die Siegerpokale wurden von dem Förderverein der Beruflichen Schulen und Sport Roß aus Bebra gesponsert.
Alle Kinder hatten viel Spaß und Macus meinte: „Am liebsten würde ich sofort nach der Grundschule an die Beruflichen Schulen wechseln und hier zur Schule gehen.“
Für die sehr gut gelungene Veranstaltung sorgten neben den Schülern des 12 BG Technik die elfte Jahrgangsstufe im Bereich Wirtschaft des Beruflichen Gymnasiums. Unter der Leitung ihrer Lehrkräfte Sarah und Marina Schalles, kümmerten sie sich um das notwendige Drumherum der Veranstaltung wie Personaleinteilung, das Urkundenlayout, die Pokale, Moderation der Veranstaltung, Sponsorensuche usw. Außerdem erstellten sie ein tolles Rahmenprogramm: So konnten die Grundschüler an verschiedenen Spielen teilnehmen. Sogar ein Kinderschminken wurde angeboten. Außerdem standen Bananen und Äpfel für eine Zwischenmahlzeit bereit, die ortsansässige Supermärkte (tegut, Lidl, Herkules) zur Verfügung gestellt haben. Darüberhinaus haben die Oberstufenschüler selbst gebackenen Kuchen angeboten. Der Erlös des Kuchenverkaufs (105 €) wurde an die Hochwasseropfer in Deutschland gespendet.

KONTAKTE

Berufliche Schulen Bebra
Auestraße 30
36179 Bebra

06622 -7493