Über 30 Jahre im Dienst der Pädagogik

Mit Gerda Lesch und Gerhard Krauße gingen zwei Lehrkräfte der Beruflichen Schulen Bebra in den Ruhestand.
„Für die Schule ist es schon ein Einschnitt, wenn zwei Kollegen zur gleichen Zeit in Pension gehen“, erklärte Studiendirektor Reiner Marth anläßlich der Verabschiedung von Gerda Lesch und Gerhard Krauße in den Ruhestand.

Seit 32 beziehungsweise 31 Jahren waren die beiden an den Beruflichen Schulen tätig.
Nach ihrem Referendariat sowie der zweiten Staatsprüfung kam Gerda Lesch 1968 nach Bebra, um als Assessorin im Lehramt und anschließend im Beamtenverhältnis auf Probe in ihrem Fach Textiltechnik tätig zu werden. 1971 folgte die Ernennung zur Studienrätin und 1974 zur Oberstudienrätin. Während ihrer Laufbahn war Gerda Lesch bis zu deren Wegfall aufgrund zu geringer Schülerzahlen in den Fachklassen des Textilbereichs tätig. Danach erstreckte sich ihr Einsatzgebiet auch auf Klassen des Berufsvorbereitungsjahres und des Berufsgrundbildungsjahres. Dafür drückte ihr der stellvertretende Schulleiter Reiner Marth seinen besonderen Dank aus: „Gerade die schwächsten und hilfsbedürftigsten Schüler erfordern besonderen Einsatz, aber auch für die kompetente Führung der Fachklassen und die damit verbundene Prüfungsausschussarbeit in der Vergangenheit möchte ich mich bei ihnen recht herzlich bedanken.“
Gerhard Krauße begann seinen Weg in der Bebraer Berufsschule 1969, als er im Rahmen eines Lehrauftrags tätig war. 1971 kam er als Referendar zurück in die Biberstadt, legte seine zweite Staatsprüfung ab, wurde zum Assessor und ein Jahr später zum Studienrat zur Anstellung ernannt. Gerhard Krauße unterrichtete hauptsächlich in den Fächern Metalltechnik, Mathematik und Politik. „Über die Jahre hin haben wir sie insbesonders als kompetenten Ansprechpartner für den Fachbereich Politik kennengelernt. Es gab wohl keine Frage zu politischen Themen, deren Antwort sie uns schuldig geblieben sind, sei es das neue Wahlrecht oder viele andere Dinge“, lobte Marth Kraußes Engagement. Über die Beruflichen Schulen hinaus war Gerhard Krauße 1978 bis 1981 im Kasseler Berufspädagogischen Fachseminar im Fachbereich Psychologie tätig und leitete Veranstaltungen des Hessischen Landesamtes für Pädagogik.
Mit den besten Wünschen und der Hoffnung, dass die beiden dem Kollegium sowie den Beruflichen Schulen Bebra verbunden bleiben, verabschiedete Reiner Marth Gerda Lesch und Gerhard Krauße in den Ruhestand.

KONTAKTE

Berufliche Schulen Bebra
Auestraße 30
36179 Bebra

06622 -7493