FÖRDERVEREIN ZUR BERUFLICHEN BILDUNG

Im Rahmen einer Mitgliederversammlung gab der Vorsitzende des Vereins zur Beruflichen Aus- und Weiterbildung an den Beruflichen Schulen Bebra, Herbert Heisterkamp, Auskunft über eingegangene Spenden und deren Verwendung als Förderung verschiedener Projekte. Auf der Homepage der Beruflichen Schulen Bebra wurde zudem eine separate Seite für den Förderverein eingerichtet.

Unter der Adresse www.berufsschule-bebra.de und dem Button „Förderverein“ sind seit neuestem Informationen zum Förderverein der Beruflichen Schulen in Bebra zu finden. Er befasst sich mit der Förderung der Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten an der Bebraer Berufsschule. Durch eine unkomplizierte Vorgehensweise können Schulprojekte wie das Solarhaus, andere Vorhaben oder Veranstaltungen schnell vorangebracht und günstige Angebote wahrgenommen werden. Beispielsweise wurde kürzlich ein „Smartboard“ angeschafft, mit dem die Benutzeroberfläche eines PC-Programms nicht nur groß dargestellt, sondern auch dessen Bedienung möglich ist.
Oft werden von verschiedenen Betrieben oder Institutionen Sachspenden überreicht. So spendete die Firma Klaus Fend (Ronshausen) Eschenholz im Wert von 400 Euro, das für verschiedene Schülerprojektarbeiten in der Holzwerkstatt verwendet werden soll. Ebenso übergab die Fuldaer Firma V+S Furniere Buchenblockware im Wert von 290 Euro. Einen gebrauchten Trommelplotter (Wert 250 Euro) zur Verwendung in der Ausbildung der Technischen Zeichner erhielt der Verein von OMS in Cornberg. Darüber hinaus unterstützt der Förderverein auch Unterrichtsvorhaben wie beispielsweise den Besuch von Pro Familia innerhalb des Biologieunterrichts.
Weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt war eine Satzungsänderung bezüglich der Vertretung des Vereins. Laut Beschluss der Mitgliederversammlung sind nun der erste Vorsitzende, Herbert Heisterkamp, sowie der Schulleiter, Wolfgang Haas, alleinvertretungsberechtigt.

KONTAKTE

Berufliche Schulen Bebra
Auestraße 30
36179 Bebra

06622 -7493