Fachoberschüler siegen bei Schulvolleyballturnier

Nach einem spannenden Endspiel konnte die Mannschaft der Klasse 12 FOS B den Sieg beim Schulvolleyballturnier der Beruflichen Schulen in Bebra feiern.
Im Endspiel trat die 12 FOS B (Fachoberschule, Fachrichtung Technik) gegen die 12 FOS E (Fachoberschule, Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung) an.

 15:13 lautete das knappe Ergebnis aus dem ersten Satz. Im zweiten Satz zeigte die 12 FOS B jedoch ihre Stärke und konnte sich mit 15:7 durchsetzen. Die Klasse 12 FOS B konnte so als erste Mannschaft den neuen, vom Förderverein der Bebraer Berufsschule gestifteten Wanderpokal entgegennehmen. Herbert Heisterkamp, der 1. Vorsitzende des Vereins zur Förderung der Aus- und Weiterbildung an den Beruflichen Schulen Bebra, überreichte ihn den Siegern.
Ähnlich deutlich wie im zweiten Endspielsatz war das Ergebnis des Spieles um Platz drei und vier: Mit 15:9 Punkten sicherte sich die Klasse 10 HD 1 (Berufsfachschule, Wirtschaft und Verwaltung) gegen die 12 Bau 2 (Teilzeitberufsschule Bautechnik) den dritten Platz.
20 Voll- und Teilzeitklassen beteiligten sich am traditionellen Volleyballturnier der Beruflichen Schulen Bebra. „Die Beteiligung konnte damit im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden“, freut sich Schulsportleiter Heinrich Müller.
Die nicht aktiv teilnehmenden Schüler feuerten ihre Mannschaften von den Zuschauerrängen aus tatkräftig an. Diese versuchten, sich in drei Gruppen für die Zwischenrunde zu qualifizieren, wobei es der Mannschaft der 12 Bau 2 als einziger Teilzeit-Berufsschulklasse gelang, die Vorrunde erfolgreich zu überstehen.
Schulleiter Wolfgang Haas gratulierte ebenfalls den erfolgreichen Mannschaften und bedankte sich bei den Sportkollegen Heinrich Müller, Fred Baumert, Udo Würtz und Otmar Fey für die Organisation der Veranstaltung, die inzwischen fester Bestandteil des Sportunterrichts der Beruflichen Schulen Bebra geworden ist. Heinrich Müller lobte abschließend die Schülerin Damaris Bilgic. „Sie unterstützte die als Schiedsrichter tätigen Sportlehrer und pfiff unter anderem das Endspiel“, erklärte Heinrich Müller.

KONTAKTE

Berufliche Schulen Bebra
Auestraße 30
36179 Bebra

06622 -7493