Spende der Sparda-Bank Hessen

Mit buchstäblich neuen Kräften, können demnächst die Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schulen Bebra rechnen: Dank der Initiative der Sparda-Bank Hessen und der Lehrer der Bebraer Schule soll der Kraftraum in der Bebraer Großsporthalle wieder zum Leben erweckt werden.

 Um neue Geräte anschaffen zu können, stellt die Sparda-Bank Hessen e.G. 1000 Euro zur Verfügung. Die Bank mit ihren hessenweit 34 Zweigstellen setzt sich neben der Sportförderung aus dem Gewinnsparverein durch gezielte Unterstützung einzelner Projekte ein: „Wir freuen uns, unser soziales Engagement auf diese Art und Weise auch im Kreis Hersfeld-Rotenburg ausbauen zu können“, erklärte Ute Rudolph, die Leiterin der Bebraer Sparda-Bank-Filiale.

Auf die Idee, den seit einigen Jahren leer stehenden Kraftraum der Bebraer Großsporthalle neu zu beleben, kam der Schulsportkoordinator der Bebraer Berufsschule, Fred Baumert: „Meine Kollegen und ich fanden es schade, dass gezieltes Muskelaufbautraining seit dem Abbau der alten Geräte nicht mehr möglich war. Deshalb suchten wir nach einer Möglichkeit, neue Geräte zu installieren.“ Allerdings würde der Raum noch nicht sofort in Betrieb genommen werden können, da noch Renovierungsarbeiten nötig sind.

Gerade im Hinblick auf die Einrichtung des Beruflichen Gymnasiums in Bebra, sind sich auch der Schulleiter der Beruflichen Schulen Bebra, Wolfgang Haas, sowie der Vorsitzende des Fördervereins der Schule, Herbert Heisterkamp, über die Sinnhaftigkeit des Kraftraums und damit der Erweiterung des Sportunterrichtangebots einig: „So können einzelne Muskelgruppen gezielt trainiert werden, um beispielsweise Haltungsschäden vorzubeugen.“

Gemeinsam nahmen sie von Ute Rudolph, den 1000 Euro-Scheck der Sparda-Bank Hessen e.G. entgegen.

KONTAKTE

Berufliche Schulen Bebra
Auestraße 30
36179 Bebra

06622 -7493