Gut gerüstet für Ausbildung und Beruf

Schüler des Berufsgrundbildungsjahres Holztechnik gestalteten und fertigten einen individuellen Montagekoffer.

Gut gerüstet gehen die Schüler des Berufsgrundbildungsjahres der Beruflichen Schulen in Bebra ins Berufs- und Arbeitsleben. Doch nicht nur wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten konnten sie sich aneignen. Die Schüler des Berufsgrundbildungsjahres der Fachrichtung Holztechnik entwarfen und fertigten sich einen hochwertigen und modernen Montagekoffer, in dem sie viele Werkzeuge unterbringen können, die sie zukünftig bei einem Montageeinsatz brauchen.

Ob Hobel, Raspel, Säge, Stemmeisen, Hammer, Schraubendreher, Akkuschrauber, Schraubzwingen – alles hat seinen Platz und ist beim Aufklappen übersichtlich angeordnet und sofort griffbereit. „Jeder Schüler hatte viele Möglichkeiten seinen Montagekoffer individuell zu gestalten: Ob Furnierarbeit, Holzart, Werkzeughalterungen, oder die Abmessungen. Es gab viel Spielraum zum Variieren“, erläutert Fachlehrer, Klaus Weger. „So bestand natürlich auch die Möglichkeit, den Koffer und besonders die Werkzeughalter auf das eigene, bereits vorhandene, private Werkzeug anzupassen.“

„Der Korpus besteht aus Kieferholz und ist mit maschinell hergestellten Fingerzinken verbunden. Boden und Deckel sind mit selbst furniertem Sperrholz und teilweise noch mit Intarsien (Furniereinlegearbeiten) versehen. Der Träger ist aus braunberniger Esche gefertigt. Jeder Koffer ist also individuell gestaltet“, erklärt Klaus Wegers Kollege Frank Bachmann die Details. Für die Herstellung der Buchsen im Tragebügel wechselten die Schüler in die Metallwerkstatt: Im Grundlehrgang Metalltechnik fertigten sie diese bei Fachlehrer Michael Schweitzer.

 

„Egal, ob es nun im späteren Arbeitsleben um die Aufstellung einer Schrankwand oder Küche oder die Anpassung eines Regals geht, BGJ-Absolventen sind gut gerüstet für eine Tischlerausbildung“, freut sich Klaus Weger.

KONTAKTE

Berufliche Schulen Bebra
Auestraße 30
36179 Bebra

06622 -7493