Erfolgreiche REFA–Grundausbildung an der Technikerschule Bebra

Als sinnvolle Ergänzung zu ihrem Unterricht an den Beruflichen Schulen Bebra, absolvierten die Studierenden der Technikerschule zwei Seminare des REFA-Regionalverbandes, die mit den Prüfungen zum „REFA-Grundschein Arbeitsorganisation“ abschlossen. In der vorhergehenden Ausbildung wurden Methoden zur Arbeits- und Prozessgestaltung und zur Datenermittlung vermittelt, die zur Gestaltung von Arbeitsplätzen, -systemen und -prozessen eingesetzt werden, um die Leistungsfähigkeit von Produktionsbetrieben zu optimieren. REFA ist ein Verband für Arbeitsgestaltung, Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung.

Alexander Appel konnte als Vertreter des REFA-Regionalverbandes Hessen-Nord zwölf Absolventen der Fachschule für Techniker in Bebra die Urkunden für den erfolgreichen Abschluss des „REFA-Grundscheins Arbeitsorganisation“ überreichen. „Damit besitzen die angehenden Maschinenbautechniker eine weitere Qualifikation, die insbesondere im betrieblichen Alltag eine hohe Wertigkeit hat“, betonte Alexander Appel. Der Leiter der Technikerschule Bebra, Dr. Ulrich Schneider, kündigte an, dass aufgrund der guten Erfahrungen auch im kommenden Lehrgang der REFA-Grundschein als Ergänzung angeboten werden soll.

Marco Engel, Dennis Fochtmann, Martin Hentschel, Lars Ide, Claudia Manns, Christian Oschmann, Florian Pfaffenbach, Thomas Schaub, Christian Simon, Erik Stephan, Christian Windolph, Waldemar Zimfer haben an den Seminaren teilgenommen und konnten ihre Urkunden entgegennehmen.

KONTAKTE

Berufliche Schulen Bebra
Auestraße 30
36179 Bebra

06622 -7493