Nachhaltigkeit auf Hessisch

Nachhaltigkeit heißt Umwelt, Wirtschaft und die Gesellschaft gleichzeitig im Blick zu haben. Doch wer hat weiß das? Wer hat sich etwas intensiver mit dem Thema Nachhaltigkeit und den entsprechenden Zusammenhängen beschäftigt? Während des Tages der Nachhaltigkeit hatten die Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schulen Bebra Gelegenheit, sich bei ihren Mitschülern zu informieren, die besondere Aktionen für sie vorbereitet hatten.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 Berufsfachschule Ernährung und Hauswirtschaft gestalteten und organisierten eine Pausenaktion mit transfair-Getränken unter dem Namen „Fair tut GUT(ES)“, bei die Produkte aus unterschiedlich strukturierten Anbaubetrieben gegenübergestellt wurden.
Im Rahmen einer Unterrichtsreihe stellten die Schüler Eistee selbst her. Die Getränke wurden zuvor von den Schülern selbst entwickelt. Die Zutaten wurden nach ernährungswissenschaftlichen, ökologischen sowie nachhaltigen Gesichtspunkten ausgewählt und Fertigprodukten gegenübergestellt. Am Tag der Nachhaltigkeit wurden die selbst hergestellten Getränke Mitschülern zum Probieren angeboten. Die Aktion wurde begleitet durch bereitgestelltes Informationsmaterial, Vorträge, Plakate und Kurzfilme zum Thema fair produzierte Lebensmittel. Hierbei informierten die Berufsfachschüler über die schwierigen Lebensbedingungen der Kleinbauern in den Produktionsländern. Sie gingen dabei auch auf Kinderarbeit und mangelnde, medizinische Versorgung ein. „Durch transfair-Produkte kommt es zu einer nachhaltigen Verbesserung. So können mit Mitteln aus dem Verkauf von transfair-Produkten Schulen und Krankenhäuser gebaut werden, sowie Kinderarbeit eingedämmt werden“, erklärt Inga Petersson, die in der Klasse im beruflichen Lernbereich unterrichtet.
Die Klasse 11 des Beruflichen Gymnasiums Technik 1 stimmte alle Schüler und Schülerinnen gleich morgens auf den Tag der Nachhaltigkeit ein: der Kurzfilm „Umweltfreundlich zur Schule“ und die Präsentation „Artensterben“ setzen sich mit dem eigenen Verhalten und dessen Folgen auseinander. Die Beiträge erarbeiteten die Schüler und Schülerinnen im Politikkurs „Ökologie und Marktwirtschaft“.
Im Laufe des Vormittags fand auch der „LumiSol-Kurs“ statt. Hier haben die Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit, sich Wissen über die Photovoltaik anzueignen und können Energie „erfahren“.
Abgerundet wurde der Aktionstag durch die Teilnahme an einem Wettbewerb der Landesregierung mit der Beantwortung der Frage „Was heißt Nachhaltigkeit auf Hessisch?“

KONTAKTE

Berufliche Schulen Bebra
Auestraße 30
36179 Bebra

06622 -7493