Laufbahnberatung der Bundeswehr direkt in der Schule

Ausführliche Informationen aus erster Hand zum Thema „Arbeitgeber Bundeswehr“ erhielten die Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schulen Bebra. Vier Tage standen Oberstabsfeldwebel Jürgen Rost und Hauptfeldwebel Harald Koch als Laufbahnberater den Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort und gaben detaillierte Informationen zu möglichen Ausbildungswegen bei der Bundeswehr.

Otto Nuhn stand zudem als Berater für den neuen freiwilligen Wehrdienst zur Verfügung.
Von der Erfassung über die Musterung und die Einsatzmöglichkeiten sowie Einsatzorte bis hin zur Ausbildung mit Hilfe der Bundeswehr auch in zivilen Berufen oder die Möglichkeiten als Zeit- oder Berufssoldat zeigten Harald Koch und Jürgen Rost viele Möglichkeiten auf, die sich bei der Bundeswehr eröffnen können.
Dabei waren die Informationen nicht nur für Vollzeitschüler der Beruflichen Schulen Bebra, wie zum Beispiel Berufsfachschüler, Fachoberschüler oder Schüler des Beruflichen Gymnasiums interessant, sondern auch für Berufsschüler, die sich zurzeit in einer dualen Berufsausbildung befinden. Denn auch über Einstellungsvoraussetzungen bei freiwilligen Einstellungen im Anschluss an eine bereits erfolgte Berufsausbildung gab es Auskunft.
So bekamen etwa 250 Schülerinnen und Schüler Wege aufgezeigt, wie es nach einem Schulabschluss oder einer abgeschlossenen Berufsausbildung weiter gehen kann.
Darüber hinaus wurden die Aufgabengebiete der Bundeswehr aufgezeigt und auch Themen wie Auslandseinsätze aufgegriffen.

KONTAKTE

Berufliche Schulen Bebra
Auestraße 30
36179 Bebra

06622 -7493