Steuerungstechnik auf dem neuesten Stand

Eine neue moderne Speicherprogrammierbare Steuerung spendete die Firma Continental Automotive Bebra den Beruflichen Schulen Bebra für den Unterricht im Bereich Automatisierungstechnik.

Über die großzügige Sachspende im Wert von 1000 Euro freuen sich die Schülerinnen und Schüler der Technischen Systemplaner Elektrotechnik gemeinsam mit ihrer Lehrerin Bianca Feyerabend.

Mit Hilfe der neuen Steuerung können vielerlei Abläufe programmiert werden, wie sie auch in modernen Industriebetrieben vorkommen: Beispielsweise werden solche Speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) zur Automatisierung von Fertigungs- oder Montageabläufen, Roboter, Förderbänder oder Sortieranlagen verwendet. Sie steuern dann elektropneumatische oder elektrohydraulische Komponenten und Anlagen.

„Die neue Siemens-Steuerung findet ihren unterrichtlichen Einsatz im Unterricht der Automatisierungstechnik in vielen weiteren Berufsgruppen, wie den Industriemechanikern, den Mechatronikern sowie in der Technikerschule für Maschinenbau“, erklärt Schulleiter Wolfgang Haas.

„Mit der neuen Hardware können wir den gewichtigen Bereich der Prozessvisualisierung modernisieren und die neuen Funktionen zur Überwachung von automatisierten Prozessen nutzen und darstellen“, erklärt Lehrerin Bianca Feyerabend.

KONTAKTE

Berufliche Schulen Bebra
Auestraße 30
36179 Bebra

06622 -7493