Teilnahme am Jugend gründet Hessencup

Zwei Schüler/-innen-Teams der Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung nahmen in Fulda am ersten Hessen Cup des Wettbewerbs „Jugend gründet“ teil. Sie wurden eingeladen, um ihre im Unterricht erarbeiteten innovativen Geschäftsideen einer Expertenjury aus Fachleuten aus der Wirtschaft in den Räumen der EDAG Engineering GmbH vorzustellen.

Insgesamt waren neun Schülerteams mit 36 Schüler(innen)n zu der Präsentationsveranstaltung eingeladen, weil ihre Businesspläne zu den besten in Hessen von bundesweit 635 beim Schülerwettbewerb Jugend gründet eingereichten Businessplänen gehören. Dabei hatten die Teams in Fulda jeweils nur 4 Minuten Zeit, um die Jury von sich und ihrer Geschäftsidee mit ihrer Präsentation zu überzeugen.

In einer sehr unterhaltsamen engagierten und praxisnahen Präsentation stellten die jungen Männer der JÖKUM GmbH ihre Idee einer Animationsapp vor, die es auch handwerklich ungeschickten Menschen ermöglichen soll seine gekauften Möbel selbst aufzubauen. Damit erreichten sie Platz 5 im sehr starken und vielfach gelobten Wettbewerbsumfeld.

Die hauseigene weibliche Konkurrenz der MiniMaMed GmbH konnte sich sogar Platz vier erarbeiten. Sie stellten ein miniaturisiertes Diabetes-Set in der Größe eines Taschenmessers vor und konnten mit ihren persönlichen Erfahrungen und einem hohen Fachwissen glänzen.

Die Teilnahme am bundesweiten Planspielwettbewerb Jugend gründet ist Teil eines umfassenden Unterrichtkonzepts, mit dem in der Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung der Beruflichen Schulen Bebra seit dem Schuljahr 2014/15 wirtschaftliche Zusammenhänge praxis- und schülerorientiert und fächerübergreifend von den Schüler(inne)n erarbeitet werden.

Der die Schüler/-innen unterstützende Lehrer Frank Wagner freute sich sehr über den Erfolg seiner zwei „Jungunternehmer“-Teams und lobte die Freude der Schüler/-innen bei der Arbeit am Unterrichtsthema und die professionellen Präsentationen. „Mit einem engagierten Unterricht, der tollen Unterstützung der Wirtschaftsjunioren Bad Hersfeld-Rotenburg, der Werbeagentur Ultraviolett aus Bad Hersfeld und der Schulleitung der Beruflichen Schulen Bebra ist es uns in relativ kurzer Zeit gelungen Schüler/-innen zu beeindruckenden Lernerfolgen zu begleiten, die einen Vergleich mit den besten Schülern in ganz Hessen nicht scheuen müssen.“

Mit dem tollen Erfolg im Rücken gehen die Schüler(-inne)n nun die Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen zur Allgemeinen Fachhochschulreife noch selbstbewusster an. Bevor Anfang Juni auch ihre Klassenkamerad(inn)en ihre Produktideen bei einer schulinternen Investorenmesse einer hauseigenen Jury vorstellen werden.

KONTAKTE

Berufliche Schulen Bebra
Auestraße 30
36179 Bebra

06622 -7493