Gut gerüstet für die Berufsausbildung

15 Schüler haben die Zweijährige Berufsfachschule Bebra erfolgreich absolviert.
Einen wichtigen Schritt in ihre berufliche Zukunft haben 15 Schülerinnen und Schüler der Zweijährigen Berufsfachschule an den Beruflichen Schulen Bebra getan: Mit der bestandenen Abschlussprüfung erhielten sie nämlich außer dem Mittleren Bildungsabschluss eine erste Grundausbildung in dem gewählten Berufsfeld - hier Ernährung und Hauswirtschaft sowie Metalltechnik.

 „Der Mittlere Bildungsabschluss ist heutzutage in vielen Berufen eine Voraussetzung für eine qualifizierte Ausbildung, da das Niveau und der Anspruch deutlich gestiegen sind“, betont Gunther Koch, der für die Fachrichtung Metalltechnik zuständige Klassenlehrer. „Anhand der Zeugnisnoten ist zu erkennen, dass die Schüler die Ernsthaftigkeit einer Berufsausbildung erkannt haben“, erläutert Gunther Koch. In vielen Berufen der entsprechenden Berufsfelder wird der erfolgreiche Berufsfachschulabschluss als erstes Ausbildungsjahr anerkannt.
Neben den allgemeinbildenden Fächern bildete der berufsbezogene Theorie- und Praxisunterricht den Schwerpunkt der Zweijährigen Berufsfachschule, die nach einem erfolgreichen Abschluss der Hauptschule besucht werden kann. Im ersten Jahr fand ein Betriebspraktikum statt. „So konnten die Schülerinnen und Schüler die Betriebe und den beruflichen Alltag kennenlernen“, erklärt die Klassenlehrerin des Bereichs Ernährung und Hauswirtschaft, Helga Purkl. Gleichzeitig konnten natürlich die Betriebe die Schülerinnen und Schüler hinsichtlich ihrer Verhaltens- und Arbeitsweisen beobachten. Diesbezüglich ging auch ein Dank an die Praktikumsbetriebe: „Die Betriebe helfen den Schülern, sich beruflich zu orientieren. Oft bildet das Praktikum die Basis für einen späteren Ausbildungsvertrag“, sind sich Helga Purkl und Gunther Koch einig. 15 der 19 Schülerinnen haben die zwei Jahre erfolgreich absolviert und haben einen Ausbildungsplatz.
Besonders freute es den Schulleiter Wolfgang Haas, dem Klassenbesten Andreas Laube für sehr gute Leistungen ein Buchpräsent zu überreichen. „Ich bin mir sicher, dass Du nach Deiner Berufsausbildung noch einmal die Schulbank drücken wirst“, sagte Wolfgang Haas.
Folgende Schülerinnen und Schüler haben die Zweijährige Berufsfachschule in Bebra besucht: Fachrichtung Ernährung und Hauswirtschaft (Klassenlehrerin Helga Purkl): Katja Apel aus Rotenburg, Sonja Bauer (Herleshausen), Lena Klimaschewski (Cornberg), Maren Kornelius (Iba) sowie Kerstin Liutkus und Sina Weppler aus Ronshausen.
Fachrichtung Metalltechnik (Klassenlehrer Gunther Koch): Biniam Asress, Jabin Kühne aus Bebra, Cihan Bektas und Jens Karschewski aus Bad Hersfeld, Mehmet Durmus, Eduard Grass (beide aus Rotenburg), Andreas Hehr (Obergeis), Daniel Isaak (Heinebach), Andreas Laube (Mengshausen), Florian Pergelt (Raboldshausen), Michael Schade (Gerterode) sowie Patrick Schäfer aus Solz.

KONTAKTE

Berufliche Schulen Bebra
Auestraße 30
36179 Bebra

06622 -7493