Start in die Berufsschule

Einschulung aller berufsschulpflichtigen Schülerinnen und Schüler findet am ersten September statt.
Nach den Sommerferien beginnt am ersten September das neue Schuljahr. Damit ist für viele Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende die Pflicht verbunden, die Berufsschule zu besuchen.

Das gilt auch für viele Jugendliche, die nicht in ein Lehr- oder Ausbildungsverhältnis eintreten oder keine weiterführende Schule besuchen: „Die Berufsschulpflicht gilt für alle Jugendlichen, auch ohne Ausbildungsplatz. Gegebenenfalls müssen sie eine berufsvorbereitende Maßnahme wie zum Beispiel das Berufsvorbereitungsjahr als zehntes Pflichtschuljahr besuchen“, erklärt der Leiter der Beruflichen Schulen Bebra, Wolfgang Haas.
Alle Jugendlichen, die zum Ende des vergangenen Schuljahres aus den Gesamtschulen, den Haupt- und Realschulen, aus den Gymnasien, den Berufsfachschulen, Berufsgrundbildungsjahren, den Berufsvorbereitungsjahren und aus den Sonderschulen des Kreises Hersfeld-Rotenburg entlassen wurden, sind gemäß des Hessischen Schulgesetzes offiziell ab dem ersten August berufsschulpflichtig, sofern sie keine weiterführende Schule besuchen, teilt die Schulleitung mit.
Die Einschulung der folgenden Klassen findet am Montag, dem ersten September, statt: 7.30 Uhr alle neuen Berufsschülerinnen und Berufsschüler mit Ausbildungsvertrag in der Eingangshalle des Hauptgebäudes sowie alle neuen Schülerinnen und Schüler ohne Ausbildungsvertrag im Sekretariat; um 9.15 Uhr alle neuen Schülerinnen und Schüler der Zweijährigen Berufsfachschulen in der Aula; um 10.00 Uhr alle neuen Fachoberschülerinnen und Fachoberschüler der Klassen elf in der Aula; um 10.30 Uhr alle neuen Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule in der Aula; um 11.00 Uhr alle neuen Schülerinnen und Schüler der Berufsgrundbildungsjahre in der Aula. Ebenfalls um 11.00 Uhr findet die Einschulung aller neuen Schülerinnen und Schüler der Berufsvorbereitungsjahre und der EIBE-Maßnahme in der Cafeteria statt.
Am Dienstag, dem zweiten September, werden um 7.30 Uhr alle neuen Fachoberschülerinnen und Fachoberschüler der Klasse zwölf eingeschult.
Die Schulleitung bittet alle Schülerinnen und Schüler, sich pünktlich zu den angegebenen Terminen in den Beruflichen Schulen Bebra, Auestraße 30, 36179 Bebra einzufinden.

Die Beruflichen Schulen Bebra sind für folgende Berufsfelder zuständig: Metalltechnik, einschließlich der Technischen Zeichner; Elektrotechnik; Bautechnik, einschließlich der Straßenwärter und Schornsteinfeger (landesweit); Holztechnik, einschließlich der Holzbearbeiter; Wirtschaft und Verwaltung, einschließlich der Verwaltungsfachangestellten der Kommunalverwaltung und landesweit der Standortverwaltungen der Bundeswehr und des Grenzschutzes sowie der Fachangestellten für Bürokommunikation; Körperpflege, einschließlich der Friseurinnen und Friseure; Agrarwirtschaft, Landwirte, Gärtner, Forstwirte; Farbtechnik, Maler und Lackierer.

KONTAKTE

Berufliche Schulen Bebra
Auestraße 30
36179 Bebra

06622 -7493