Verabschiedung der FOS-Klassen

Die Eingangshalle der Beruflichen Schulen Bebra war so voll wie schon lange nicht mehr. Viele Eltern, Freunde, Verwandte und weitere Gäste begleiteten die Fachabiturienten zu ihrer Verabschiedungsfeier.

 75 Absolventen bekamen nach der bestandenen Prüfung ihr Zeugnis über die allgemeine Fachhochschulreife und damit das Recht, ein Studium zu beginnen oder eine andere gehobene Laufbahn einzuschlagen.Schulleiter Wolfgang Haas ermunterte die Fachabiturienten, ihre gestiegenen Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu nutzen und ihr erworbenes Wissen auch zu nutzen, um einen adäquaten Arbeitsplatz zu erhalten.

Einer Tradition folgend, hielt einer der Lehrer die Festrede. Mit dem Bau eines Hauses verglich Bautechniklehrer, Dieter Rössler, die vergangenen zwei Jahre für die Fachabiturienten. „Mit dem mittleren Bildungsabschluss hatten sie sich bereits ein Fundament und den Keller gebaut – den Rohbau des Wissens und der Erkenntnisse“, erklärte Dieter Rössler. Auf dieser Basis sollte mit der Fachoberschule ein weiteres Stockwerk errichtet werden. „Wir Lehrer reichten als Bauleiter, Polier und Handlanger den Schülern als Bauarbeitern die Materialien.“ So konnte sich jeder individuell seine Mauern errichten, nach einem jeweils eigenen Grundriss - für jedes Unterrichtsfach ein eigenes Zimmer in individueller Größe. Die Bauaufsicht erschien in Rösslers Rede in Form des Prüfungsausschusses, der leider auch hier und da Mängel feststellen und zur Nachbesserung ermahnen musste. Etwas unsicher sei, ob die Verabschiedung ein Richtfest oder nur das Fertigstellen einer weiteren Etage sei. „Ich bin der festen Überzeugung, dass der eine oder andere hier noch ein paar Etagen auf sein Haus aufbauen möchte“, machte Dieter Rössler den erfolgreichen Absolventen Mut.

In Vertretung für Bebras Bürgermeister, Horst Groß, überbrachte der erste Stadtrat, Albert Fernau, die Glückwünsche der Stadt Bebra: Er lobte die Beruflichen Schulen Bebra für ihr Engagement und Innovation, woraus auch hohe Ansprüche an die Schüler entstünden. „Zeigen sie Mut und Engagement. Die Welt steht ihnen offen, sie brauchen sie nur zu erobern“, ermunterte er die Fachabiturienten.

Viel Beifall erntete Georgi Davidow. Er umrahmte die Feier mit klassischen Musikstücken mit Klavier.

Die Absolventen

Im Anschluss an die Festreden nahmen die Klassenlehrer die Übergabe der Zeugnisse vor, wobei folgende Schüler und Schülerinnen zusätzlich Buchpräsente für beste Leistungen in ihren Klassen erhielten: André Friederich, Johann Dick, Dominique Pfeiffer, Birte Albrecht, Juliane Poschmann und Tina Zekai.

Folgende Schülerinnen und Schüler haben an den Beruflichen Schulen in Bebra die Fachhochschulreifeprüfung bestanden: Klasse 12 FOS A – Schwerpunkt Maschinenbau / Elektrotechnik / Bautechnik: Jan-Hendrik Klee und Roman Mangold aus Cornberg, Mathias Schäfer (Niedergude), Hendrik Baier (Richelsdorf), Martin Jakobus (Süß), Eike Eberhardt (Bebra), Andre Friederich (Frankershausen).

Klasse 12 FOS B: Organisationsform B (Absolventen mit zuvor abgeschlossener Berufsausbildung), Schwerpunkte Maschinenbau / Elektrotechnik / Bautechnik / Wirtschaft und Verwaltung: Hans-Heinrich Wagner aus Weißenhasel, Florian Sandner (Berka/Werra), Johannes Becker (Kerspenhausen), Markus Gebauer (Vacha), Julia Beckes (Bosserode), Johann Dick (Rohrbach), Franziska Göbel und Maria Thiessen (Rotenburg), Franziska Rehwald und Tim Stückradt (Bebra), Anina-Kathrin Silbermann (Breitenbach).

Klasse 12 FOS D – Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik / Wirtschaft und Verwaltung:Inken Biehl und Natalie Stein aus Richelsdorf, Stefan Hilmes (Solz), Daniel Knoth und Holger Springer (Rotenburg), Dominique Pfeiffer und Janina Thorsen (Ronshausen), Michael Rubener (Reilos), Isabell Schön (Cornberg), Benjamin Rommel und Sascha Schmidt (Bebra).Klasse 12 FOS E – Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung:

Birte Albrecht, Matthias Kacmaz, Philipp Becker, Katrin Liebhäuser, Denise McGill und Marina Weyrauther aus Rotenburg, Samuel Aytekin, Hendrik Bachmann, Erika Gaier und Axel Heckmann aus Bebra, Peter Barg (Breitenbach), Alexander Fischer (Oberellenbach), Klaus Hartwig (Braach), Sandrina Schuster (Lispenhausen), Nicolas Taylor (Niedergude).Klasse 12 FOS F – Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung: Petrus Bilgic, Christina Duru, Bastian Engelhardt, Johann Gaier, Katharina Gatzka, Max Janßen, Mike Kör, Robert Kör, Christian Lotz, Irina Reimer, Andre Reinhardt und Adrian Schlosser aus Bebra, Nadine Bayer (Breitenbach), David Gollmer und Kati Lückert (Weiterode), Anna-Karina Kranz (Mecklar), Juliane Poschmann (Rotenburg).

Klasse 12 FOS G – Schwerpunkt Gestaltung: Arlyn Budesheim und Nadja Jäger aus Friedewald, Silke Fischer (Unterhaun), Tanja Förtsch, Mira Sewerin, Tina Zekai, (Bad Hersfeld), Olga Grewe (Licherode), Sabrina Kellerer (Ronshausen), Christoph Kollmann (Lispenhausen), Tijana Koska (Morschen), Lydia Krüger (Baumbach), Jennifer Böhm (Kirchheim), Julia Rohrbach (Niederaula), Lisa Rothenberger (Kerspenhausen).

KONTAKTE

Berufliche Schulen Bebra
Auestraße 30
36179 Bebra

06622 -7493