Volleyballturnier mit Hindernissen

Die Beruflichen Schulen Bebra organisieren jedes Jahr zu Beginn des zweiten Halbjahres ein Volleyballturnier, welches jährlich großen Zuspruch findet. 

In diesem Jahr musste es allerdings fast abgesagt werden, denn der allgemein hohe Krankenstand hatte auch die Beruflichen Schulen Bebra erreicht. Schulsportleiter Marco Vogel musste auf die meisten seiner Sportkollegen bei der Organisation und Durchführung verzichten. Dennoch war es gelungen, das Traditionsturnier durchzuführen. Die Kollegen der anderen Fachbereiche sprangen für die erkrankten Sportkollegen ein und garantierten einen reibungslosen Ablauf des Turniers. Die Klassen aller Schulformen der Beruflichen Schulen Bebra, die Möglichkeit an dem Turnier teilzunehmen. Nach hart umkämpften Spielen konnte die Fachoberschulklasse von Ulrike Bauer-Both im Endspiel den Mathe-Leistungskurs von Dieter Mangold souverän in zwei Sätzen besiegen. 

Die benachbarte Brüder-Grimm-Schule schickte auch in diesem Jahr ein Team ins Rennen und Sportlehrer Uwe Nöding unterstützte seine Kollegen als Schiedsrichter.

Die Turnierleitung bedankte sich bei den Schülern für einen fairen Wettkampf und lobte sie für den stets fairen und harmonischen Ablauf des Turniers. Ein großer Dank gehtan den diesjährigen Abiturjahrgang, der für das leibliche Wohl sorgte und an Darian Winter, der als Ersthelfer zur Verfügung stand.

Ivonne Buchenau, Schulleiterin der Beruflichen Schulen Bebra, und Herbert Heisterkamp, Vorsitzender des Fördervereins, ehrten am Ende gemeinsam die Sieger. Heisterkamp überreichte dem Siegerteam den Wanderpokal des Fördervereins, sowie einen Volleyball und verteilte weitere kleine Präsente an die Schüler. Abschließend lobte Schulleiterin Buchenau, Schulsportleiter Marco Vogel für die hervorragende Organisation und bedankte sich, dass er trotz aller Hindernisse, das traditionelle Volleyball nicht abgesagt hatte.

KONTAKTE

Berufliche Schulen Bebra
Auestraße 30
36179 Bebra

06622 -7493