Fachschule für Technik


Hier finden Sie allgemeine Informationen zur Fachschule und spezielle Hinweise zu den Angeboten an unserer Schule.

Die Fachschule gehört zu den Einrichtungen der beruflichen Weiterbildung. Im Rahmen der Bildungswege nimmt sie folgende Stellung ein:


Nachfolgend erhalten Sie hier Informationen zu folgenden Punkten...

  • Fachrichtungen

    An den Beruflichen Schulen Bebra besteht seit 1993 die Fachschule für Technik mit der Fachrichtung Maschinentechnik mit dem Schwerpunk Allgemeiner Maschinenbau. Gestartet als Vollzeitschulform wird heute aufgrund veränderter Nachfrage dieser Studiengang nur berufsbegleitend in Teilzeitform angeboten.

    Bei entsprechender Nachfrage hat die Schule auch die Möglichkeit den Bildungsgang aus dem Fachbereich Technik mit der Fachrichtung Umweltschutztechnik und dem Schwerpunkt Nachhaltige Energietechniken anzubieten.

  • Ziele

    Die zweijährige Fachschule für Technik ist eine Einrichtung der beruflichen Weiterqualifizierung. Sie baut auf einer beruflichen Erstausbildung auf. Sie orientiert sich am neuesten Stand des Anwendungsbezugs. Neben der Weiterbildung in beruflich relevanten Bereichen ist die Fortführung, Vertiefung und Erweiterung der allgemeinen Bildung ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung.

    Die Ausbildung an der Zweijährigen Fachschule trägt dazu bei, den steigenden Bedarf an Fachkräften im Maschinentechnik-Bereich über schulische Ausbildungsgänge zu qualifizieren. Durch die Ausbildung sollen die Studierenden in die Lage versetzt werden, in der Arbeitswelt und in der Gesellschaft wirtschaftliche, technische, soziale und ökologische Verantwortung zu übernehmen, u.a. als Führungskraft im mittleren Funktionsbereich. Bei den Studierenden an der Fachschule handelt es sich daher um Erwachsene mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung. Sie verfügen in der Regel über eine mehrjährige Berufserfahrung.

    Ziel ist der Erwerb des Abschlusses als "Staatlich geprüfte/r Techniker/in". Mögliche Arbeitsfelder von Technikern liegen in der Entwicklung und Konstruktion, der Arbeitsvorbereitung und Fertigungsplanung, der Qualitätssicherung, der Fertigung, dem Ein- und Verkauf oder auch in einer Tätigkeit als Außendienstmitarbeiter.

    Nach der Teilnahme am Unterricht im Fach Berufs- und Arbeitspädagogik können die Studierenden die Ausbildereignungsprüfung ablegen und damit eine Zusatzqualifikation erwerben. 

    Außerdem gibt es das Angebot, den REFA-Grundschein zu erwerben. Dies ist im Unterschied zur im allgemeinen bestehenden Lehr- und Lernmittelfreiheit mit zusätzlichen Kosten verbunden.

  • Organisation

    In Bebra wird die Fachschule für Technik gegenwärtig nur berufsbegleitend (Teilzeitform) angeboten. Damit erstreckt sich der Unterricht über acht Semester (vier Jahre).

    Im siebten Semester wird die Hälfte der Unterrichtszeit für die Arbeit an einem Projekt zur Verfügung gestellt. Im achten Semester finden dann die Abschlussprüfungen statt.

    Die Ausbildung an der Fachschule in Bebra beginnt alle zwei Jahre, jeweils zum 1. August des Schuljahres. Wir beginnen in den geraden Jahren, der nächste Durchgang startet also im August 2016.

    Die Unterrichtszeiten sind am Dienstag und Donnerstag jeweils von 17:30 h bis 20:45 h und am Samstag von 7:30 h bis 14:15 h. Für die Fachschule für Technik gilt die hessische Schulferienregelung.

  • Zugang

    Verordnung über die Ausbildung und Prüfung an Ein- und Zweijährigen Fachschulen

    Vom 5. Juli 2011 (ABl. 8/11, S. 323 ff.)

    Aufgrund des § 44 in Verbindung mit § 185 Abs. 1 des Hessischen Schulgesetzes vom 14. Juni 2005 (GVBl. I S. 42), zuletzt geändert durch Gesetz vom 10. Juni 2011

     

    Anlagen zur Verordnung über die Ausbildung und Prüfung an Ein- und Zweijährigen Fachschulen (5. Juli 2011 (ABl. 8/11, S. 323 ff.)) als RTF Dokument

     

    Lehrpläne für Berufliche Schulen

    Zweijährige Fachschulen

    Fachbereich Technik

    Fachrichtung Maschinentechnik

    Fachrichtungsbezogener Bereich

    Erscheinungsjahr: 2011

     

    (Alle Dokumente finden sich auf dem Hessischen Bildungsserver)