Schlank und fit in den Sommer

„Schlank und fit in den Sommer“ - unter diesem Leitsatz präsentierte das Berufsfeld Ernährung und Hauswirtschaft an den Beruflichen Schulen Bebra die Ergebnisse eines umfangreichen Projektes.

 Zur Präsentation luden die Schülerinnen und Schüler ihre „Kolleginnen und Kollegen“ aus der Brüder-Grimm-Schule ein. Damit sie sich ein konkretes Bild von den Möglichkeiten in der Bebraer Berufsschule machen konnten, wurden sie aktiv in das Geschehen eingebunden. Beispielsweise standen die Zubereitung von Drinks, die Tischdekoration und gymnastische Übungen auf dem Programm.
Das Projektthema kam von den Schülerinnen und Schüler selbst: Im fachtheoretischen Unterricht des Berufsgrundbildungsjahres der Fachrichtung Ernährung und Hauswirtschaft sprachen sie bei ihrer Klassenlehrerin Inga Petersson das Problem an, dass in Deutschland immer mehr Kinder und Jugendliche durch falsche Ernährung und wenig Bewegung übergewichtig werden oder durch unkontrollierte Diäten Essstörungen bekommen. Prompt wurde die Planungsphase eingeleitet und ein groß angelegtes Projekt über gesunde Ernährung in Verbindung mit sportlichen Aktivitäten nahm konkrete Formen an. Dabei wurde nicht nur der fachtheoretische und der fachpraktische Unterricht einbezogen, sondern auch der allgemein bildende: Im Deutsch- und Religionsunterricht betrachteten die Schüler gemeinsam mit Inge Vogler und Udo Möller Idole und Schönheitsideale im Wandel der Zeit: Werbespots, die zu „Dickmachern“ verführen, wurden kritisch hinterfragt. Im Sportunterricht zeigte der Sportlehrer Fred Baumert, wie durch gezielte gymnastische Übungen auf Problemzonen eingewirkt werden kann.
Den Präsentationstag eröffnete Reiner Marth, der stellvertretende Schulleiter. Er stellte den Neuntklässlern der benachbarten Brüder-Grimm-Schule die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten und Berufsfelder der Bebraer Berufsschule vor.
Den Höhepunkt des Projekttages erlebten die Hauptschüler, als sie in der hauswirtschaftlichen Abteilung selbst Hand anlegen durften. Natürlich wurden dazu auch ihre Klassenlehrer Hans-Volker Mogge und Rainer Otte einbezogen.
Unter der fachkundigen Anleitung der Schülerinnen und Schüler des Berufsgrundbildungsjahres sowie deren Lehrerinnen Helga Purkl, Monika Lunau-Bahramipour und Ruth Schiel zauberten die Jugendlichen aus Obst und Gemüse ein professionelles Büffet mit frischen Salaten, kalorienarmen Dressings, Fruchtcocktails und pikanten Muffins. Auch die Tischdekoration konnten sie selbst gestalten, sodass alle Schüler schließlich mit ihren Lehrern bei einem gemeinsamen Essen den Projekttag ausklingen lassen konnten. „Finanzielle Unterstützung leistete der Förderverein der Beruflichen Schulen Bebra. Der Tegut-Markt stellte den Schülern Lebensmittel im Wert von 100 Euro kostenlos zur Verfügung“, freuten sich die beteiligten Lehrerinnen und Lehrer.

KONTAKTE

Berufliche Schulen Bebra
Auestraße 30
36179 Bebra

06622 -7493