Ein besonderer Adventskalender

Zur Gestaltung eines übergroßen Adventskalenders waren die Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schulen Bebra aufgerufen.

Einen Adventskalender der besonderen Art gestalteten die Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schulen Bebra: Alle Klassen waren aufgerufen, eine Tür des übergroßen Adventskalenders zu gestalten, der in der Eingangshalle aufgebaut wurde.

 Die Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule Gestaltung gaben sich besondere Mühe, den Kalender zu dekorieren und erweiterten ihn durch eine schöne Winterlandschaft auf der Fläche vor dem eigentlichen Kalender. Die Gestaltung der einzelnen Tage oblag dann allen Klassen.
Damit die Kreativität der Schülerinnen und Schüler nicht unbelohnt blieb, wurden sogar Preise ausgelobt: Der Förderverein der Beruflichen Schulen Bebra füllte die Klassenkassen der Bestplatzierten.
Heraus kamen interessante Kreationen in klassischen Farben, aber auch glitzernde und bunte. Abwechslungsreich war auch die Materialauswahl von Filz und Stoff bis Aluminiumblech.
„Wir sind von den Ergebnissen und dem Zuspruch begeistert“, freut sich Judith Sperlich, die die Aktion als Klassenlehrerin der Fachoberschule Gestaltung ins Leben rief. „Das Foyer erhielt durch das Gemeinschaftsprojekt in der Vorweihnachtszeit eine individuelle und innovative Gestaltung, so wurde das Gemeinschaftsgefühl der Schulgemeinde gefördert“, sind sich Judith Sperlich und der Fördervereinsvorsitzende, Herbert Heisterkamp, einig.
Im Rahmen einer kleinen Weihnachtsfeier stand am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien die Bewertung, Prämierung und Verleihung der Preise an. Doch zuvor ließ es sich Dr. Ulrich Schneider nicht nehmen, im Weihnachtsmannkostüm eine Weihnachtsgeschichte vorzulesen. Bei der Abstimmung durch die anwesenden Schülerinnen und Schüler erhielt das Türchen der Klasse 12 der Fachoberschule Gestaltung 119 Stimmen und kam auf den ersten Platz. Aus den Händen von Herbert Heisterkamp erhielten sie 60 Euro. 85 Stimmen und 40 Euro gingen an die Klasse 10 der Berufsfachschule Ernährung und Hauswirtschaft. „Aufgrund der Punktgleichheit haben wir spontan zwei dritte Plätze prämiert“, erklärt Herbert Heisterkamp. Die Klassen 11 Fachoberschule Gestaltung und 11 BG W3 (Berufliches Gymnasium, Fachrichtung Wirtschaft) erhielten somit je 30 Euro.

KONTAKTE

Berufliche Schulen Bebra
Auestraße 30
36179 Bebra

06622 -7493