Vierter Gesundheitstag

Gutes Wetter und viele Angebote

Im 125 jährigen Jubliäumsjahr darf ein Gesundheitstag natürlich nicht fehlen. Gesundheit ist ein wichtiges Gut, was in der heutigen Leistungsgesellschaft oft in Vergessenheit gerät. Gesundheit kann vielfältig betrachtet werden, sie ist oft ein Ergebnis eines Prozesses, aber zugleich eine Ressource, die es zu beschützen gilt. Häufig beeinflusst Leistungsdruck und Überanstrengung die Gesundheit negativ. Umso wichtiger ist es für junge Menschen, mit ihrer Gesundheit verantwortungsvoll umzugehen. 

Die Steuerungsgruppe Gesundheit unter der Leitung von Inga Petersson war auch in diesem Jahr für die Planung und Durchführung zuständig. Der Tag wurde von den Mitgliedern lange vorbereitet, es wurde viel organisiert und geplant. Das sollte an diesem Tag mit herrlichem Sonnenschein belohnt werden. Besonders das Außengelände der Schule konnte so vielseitig genutzt werden. Am Eingang zur Schule baute die Verkehrswacht den Überschlagssimulator auf, der wie auch in vergangenen Jahren für viel Aufmerksamkeit sorgte.

Sarah Schalles von der Steuergruppe Gesundheit erklärte: „die verschieden Aktionen sollen das Gemeinschaftsgefühl der Schule stärken, Schüler und Lehrer können ihre typischen Rollen verlassen und ein besseres Kennenlernen außerhalb des Kontexts Schule, ist möglich.“

Die unterschiedlichen Stationen sorgten für viel Abwechslung, aus Klassenzimmern dröhnte Musik zu der getanzt, gehüpft und gesteppt wurde. Das Außengelände hatte besonders viele Stationen zu bieten, an denen die Schüler ihre Geschicklichkeit und ihren Teamgeist unter Beweis stellen konnten. Von Fröbelkran zu Old School Spielen, Pipe Juggling, Slacklinie und  Kistenparcours bis zum stromerzeugenden Hometrainer, für jeden war etwas dabei.

Die DAK Bad Hersfeld führte mit Hilfe eines Balanceboards mit den Schülern einen Fitnesstest durch. Alfred Bomm sagte im Gespräch: „Bewegung wird in unserem Alltag immer wichtiger“. Zum wiederholten Mal war auch der Jugendzahnärztliche Dienst des Landkreises vertreten. Dr. Susanne Issing und ihre Kollegin Renate Lissek berieten die Schüler zum Thema Zahnpflege. Zum ersten Mal war die AHG Klinik Richelsdorf unter den Gästen. Lisa Belz von der AHG Klinik wies auf die Gefahren von Drogen und Spielsucht hin und bot den Schülern die Möglichkeit, sich unverbindlich zu informieren. Das Angebot der Berufsgenossenschaft Holz und Metall hatte im Rahmen der Aktion „Jugend will sich erleben“ eine Rückenkamera mitgebracht, die von Schülern verschiedener Schulformen ausprobiert werden konnte.

Oberstudiendirektor Wolfgang Haas war stolz, dass der Gesundheitstag wiedermal ein großer Erfolg war und die Schüler, die vielen Angebote voller Interesse wahrgenommen hatten. „Ein großer Dank gilt auch den Kollegen, die viele Stationen aufgebaut und betreut haben“, sagte Schulleiter Wolfgang Haas abschließend bei der Siegerehrung des traditionellen Bobby Car Rennens.

Text: Isabelle Eberlein-Knierim

[lightbox src="/" width="825" height="1228" lightbox="on" border="yes" title="Schüler bilden die 125" align="none"]

KONTAKTE

Berufliche Schulen Bebra
Auestraße 30
36179 Bebra

06622 -7493